Willkommen im Kamp-Theater Bad Doberan


Wir kennen keine Langeweile!

Ob Kino, klassische Musik, Theater, Kabarett, einfach nur gut Essen in unserem Restaurant oder ein gemütliches Bier in unserem Bierkeller, bei uns finden Sie alles unter einem Dach.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch.

aktuelle News


  • Keine wichtigen News verfügbar

    aktuell sind keine wichtigen News verfügbar.

Programmvorschau des Kino- und Kulturverein Bad Doberan e.V.


Sture Böcke
  • 1 Std. 32 Min.
  • Island 2015
  • FSK ab 6
  • Drama, Komödie
  • Grímur Hákonarson
  • Sigurður Sigurjónsson, Theodór Júlíusson, Charlotte Bøving

  • Mi, 27.07.2016 - 17:00 Uhr
  • 6,00€

In einem weit von der Zivilisation abgeschiedenen Örtchen in Island herrscht eigentlich stoische Ruhe. Die Bewohner des Tals gelten in Island als renommierteste Schafhirten des Landes und können bei Wettbewerben mit ihren wolligen Vierbeinern stets die vordersten Plätze belegen.

Die Brüder Gummi und Kiddi leben seit Jahren Seite an Seite, doch sind sie einander so verstritten, dass sie seit über 40 Jahren kein Wort miteinander gewechselt haben. Jegliche Kommunikation wickeln sie über einen Hund als Botenträger ab. Ihre Schafe sind hingegen die besten Exemplare in der ganzen Umgebung und so wundert sich das verschlafene Örtchen schon lang nicht mehr über die Befindlichkeiten des ungleichen Bruderpaares.

Eines Tages bricht bei Kiddis Schafen eine tödliche Krankheit aus. Sie verbreitet sich sehr schnell und droht das gesamte Tal und alle Herden in Mitleidenschaft zu ziehen. Die Behörden entscheiden, dass alle Schafe der Region erlegt werden mögen, was jedoch das finanzielle Aus für die meisten Bewohner bedeuten würde. Während die ersten Hirten bereits ihre Siebensachen zusammen sammeln, versuchen die Brüder ihre Fehde beizulegen. Um ein größeres Unheil für ihre Schafe zu verhindern sind ihnen viele Mittel recht: Kiddi greift zur Waffe, während Gummi sein Köpfchen anstrengt.

Der isländische Regisseur Grímur Hákonarson feierte mit dem Film auf dem Cannes Festival 2015 seine Weltpremiere. Dort gewann „Sture Böcke“ in der Kategorie „Un Certain Regard“ den Hauptpreis der Jury. Hákonarson ist dafür bekannt, in seinen Filmen stets Land und Leute seiner nördlichen Heimat zu beleuchten und auch hier versucht er,  die zahlreichen Facetten Islands einzufangen.


Alle Veranstaltungen unter: Veranstaltungen