Willkommen im Kamp-Theater Bad Doberan


Wir kennen keine Langeweile!

Ob Kino, klassische Musik, Theater, Kabarett, einfach nur gut Essen in unserem Restaurant oder ein gemütliches Bier in unserem Bierkeller, bei uns finden Sie alles unter einem Dach.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch.

aktuelle News


  • Das Kabarett "Magdeburger Zwickmühle" gastiert mit dem Programm "Die Gedanken haben frei" bei uns im Kamp-Theater.

    25. Februar 2018, 17:00 Uhr

    Erleben Sie ein politisch-satirisches Kabarettprogramm der Spitzenklasse mit Marion Bach und Heike Ronniger!

    Karten ab sofort im Restaurant Kamp-Theater und im Presseshop Schwede.

    VVK: 20 EUR, AK: 23 EUR

  • Wir suchen ab sofort einen Koch oder eine Köchin sowie eine Servicekraft !!!!

    Wir suchen eine Köchin oder eine Koch für unser Restaurant zur Erweiterung unseres Teams.

    Du verfügst bereits über erste Erfahrungen, hast Spaß am Kochen, und möchtest Dich gern einem netten Team anschließen?

    Dann melde Dich bei uns...Wir freuen uns auf Dich!!!

    Außerdem nehmen wir gerne noch eine Restaurantfachfrau oder einen Restaurantfachmann in unser Team auf.

    Aussagekräftige schriftliche Bewerbungen bitte an

    Restaurant im Kamp-Theater

    B. Raake

    Severinstrasse 4

    oder an Info@Kino-Doberan.de

     

Programmvorschau des Kino- und Kulturverein Bad Doberan e.V.


Welcome to Norway
  • 1h 35min
  • Norwegen 2016
  • FSK ab 6
  • Komödie, Drama
  • Rune Denstad Langlo
  • Anders Baasmo Christiansen, Henriette Steenstrup, Olivier Mukuta

  • Mi, 21.02.2018 - 17:00 Uhr
  • 6,00€

Norwegische Komödie über einen xenophoben (fremdenallergischen) Hotelier, der sein heruntergekommenes Hotel in eine Flüchtlingsunterkunft umwandelt.

 

Primus war schon immer ein Mann der Taten und kreativen Ideen. Da sein Hotel im hohen Norden Norwegens die Touristen leider nicht anlocken konnte, glaubt er nun durch die aktuelle politische Lage schnelles Geld machen zu können. Er funktioniert sein brach liegendes Hotel in ein Flüchtlingsheim um. Doch die Liste der damit einher gehenden Problemen scheint endlos: Ohne anständige Strom- und Wasserversorgung – geschweige denn Türen an den Zimmern – kann man nicht die Auflagen erfüllen. Ehefrau Hanni und Tochter Oda hegen zudem auch ein eher befremdliches Gefühl gegenüber Ausländern und der Asylpolitik Norwegens. Und Primus' kulturelles Fachwissen der arabischen Länder ist alles andere als tadellos.

Als Retter in der Not erweist sich der Flüchtling Abedi, der als einziger fließend norwegisch spricht und schnell zum Vermittler zwischen Schiiten und Sunniten, Christen und Muslimen, Hindus und Buddhisten und den anderen Flüchtlingen wird. Primus muss sich bald nicht nur mit den Behörden und Vorurteilen herum plagen, sondern sieht sich gezwungen, seinen Horizont über religiöses Miteinander und Lebensstandards angemessen zu erweitern.


Alle Veranstaltungen unter: Veranstaltungen