Veranstaltungen des Kino- und Kulturverein Bad Doberan e.V.


Eine fantastische Frau – Una mujer fanstatica
  • 1h 54min
  • Chile/Deutschland 2017
  • FSK ab 12
  • Drama
  • Sebastián Lelio
  • Daniela Vega, Francisco Reyes, Luis Gnecco und weitere

  • Mi, 25.04.2018 - 17:00 Uhr
  • 6,00€
  • Mi, 25.04.2018 - 20:00 Uhr
  • 6,00€

Liebesdrama um die starke chilenische Transfrau Marina, die den alltäglichen Vorurteilen gegen Transgender-Personen voller Mut und Lebensklugheit trotzt.

Die Sängerin und Transgenderfrau Marina muss hilflos mit ansehen, wie ihr bisheriges Leben innerhalb von Minuten zusammenbricht: Orlando, ihr 20 Jahre älterer Freund, klagt nach einer Geburtstagsfeier über starke Kopfschmerzen. Sie hatten so viele Pläne – für die starke Marina hat Orlando sogar den Bruch mit seiner Familie riskiert. Doch davon bleibt nicht mehr übrig, als eine Plastiktüte mit Orlandos Habseligkeiten, als die hilflosen Ätzte nur noch seinen Tod feststellen können.

Orlandos Familie hat die Beziehung zu Marina immer misstrauisch beäugt. Mit einem Mal melden sich Orlandos Ex-Frau Sonia und sein Sohn Bruno bei Marina und wollen sie nicht nur aus dem gemeinsamen Apartment hinauswerfen, sondern sogar von der Trauerfeier ausschließen. Selbst den Hund fordern sie zurück. Darüber hinaus muss Marina auch die intimen Fragen der Kommissarin über sich ergehen lassen. Doch all den Vorurteilen begegnet die junge Frau voller Mut und Stärke.

Der Film ist ein kraftvolles Plädoyer für Akzeptanz und sexuelle Selbstermächtigung, ein einfühlsames Drama über das Menschenrecht auf Trauer. Und Daniela Vega ist eine ebenso grandios wie würdevoll agierende Hauptdarstellerin.

Silberner Bär der Berlinale 2017 für das beste Drehbuch.

Wenn du groß bist, lieber Adam
  • 1h 10min
  • DDR 1965/66, Premiere 1990
  • FSK ab 6
  • Drama
  • Egon Günther
  • Stephan Jahnke, Gerry Wolff, Manfred Krug, Günther Simon, Christel Bodenstein u.v.a.

  • Mi, 02.05.2018 - 17:00 Uhr
  • 6,00€
  • Mi, 02.05.2018 - 20:00 Uhr
  • 6,00€

Der kleine Adam lebt mit seinem Vater Sepp Tember allein, während die Mutter auswärts studiert. Adam ist gewitzt und schlau. Daran sind die Bücher nicht unwesentlich beteiligt, die ihm sein Onkel Konstantin, ein Pfarrer, zu lesen gibt. Eines Tages bezahlt er in der Straßenbahn für einen schwarz fahrenden weißen Schwan das Fahrgeld. Der schenkt ihm dafür eine Taschenlampe, die eine besondere Fähigkeit hat. Ihr Schein lässt jeden, der lügt, in die Luft schweben.

Zusammen mit dem Vater probiert Adam die Lampe aus, und sie funktioniert. Die beiden wollen sie in Serie produzieren lassen, doch es stellt sich heraus, dass niemand die Lampe haben will. Ein Minister wirft sie in die Elbe, und sie fällt einem Schwan auf den Kopf. Da taucht plötzlich Adams Mutter auf.

BENEFIZ für die "Tafel Bad Doberan e.V."
  • FSK unbekannt

  • So, 06.05.2018 - 15:00 Uhr
  • Karten ab sofort im Restaurant Kamp-Theater

Mit: Nordrock, Marco & Friends, Blasorchester Bad Doberan, Till Frömmel, Ironic, DKK88 Delphinis und Sambagruppe, Saxophon Ensemble, CyyRO, ATLAS Revival Projekt und Weitere...

Mit Tombola! Für das leibliche Wohl wird gesorgt!

Karten ab sofort im Restaurant Kamp-Theater

Der wunderbare Garten der Bella Brown
  • 1h 32min
  • GB 2017
  • FSK ab 0
  • Drama, Komödie
  • Simon Aboud
  • Jessica Brown Findlay, Tom Wilkinson, Jeremy Irvine, Andrew Scott u.a.

  • Mi, 09.05.2018 - 17:00 Uhr
  • 6,00€
  • Mi, 09.05.2018 - 20:00 Uhr
  • 6,00€

Magische Liebeskomödie um die schüchterne Bibliothekarin Bella Brown, die dank ihres mürrischen Nachbarn Alfie lernt, sich den eigenen Ängsten zu stellen.

An der schüchternen Bibliothekarin Bella Brown ist nichts normal: Für jeden Tag der Woche hat sie eine eigene Zahnbürste. Sie hat Angst vor der Natur, vor Tieren, vor der Welt und vor Unordnung und am allermeisten vor ihrem Chef in der Bibliothek. Dabei ist die junge Frau eine talentierte Kinderbuchautorin, die am liebsten ein eigenes Buch schreiben und illustrieren möchte. Doch mit ihren Ängsten steht sie sich selbst im Weg.

Das wird sich ändern, als gleich drei unterschiedliche Männer in das Leben der zurückgezogenen Bella treten: Da ist zum einen der miesepetrige Nachbar Alfie Stevens, der sich über Bellas unordentlichen Garten beschwert und sich bald auf seine verschrobene Art um die junge Frau kümmert. Die hat nämlich auch noch mit dem Koch Vernon zu tun, der sich mit seinen Zwillingstöchtern in ihrer Küche einnistet. Und dann wäre da noch der chaotische Erfinder Billy, der vor einer großen Entdeckung steht. Nur, wenn sie ihre Ängste überwindet, kann Bella die Situation meistern.

Zauberhaft und sympathisch erzählt der Film von Außenseitern, die sich in einer komischen Zweckgemeinschaft zusammenraufen, um voneinander zu lernen.

Rückkehr nach Montauk
  • 1h 46 min
  • Deutschland/Frankreich/Irland 2017
  • FSK ab 0
  • Drama
  • Volker Schlöndorff
  • Bibiana Beglau, Stellan Skarsgård, Nina Hoss, Susanne Wolff, u.a.

  • Mi, 16.05.2018 - 17:00 Uhr
  • 6,00€
  • Mi, 16.05.2018 - 20:00 Uhr
  • 6,00€

Frei nach Max Frischs Erzählung "Montauk" erzählt Volker Schlöndorff die Geschichte von einem Schriftsteller, der versucht, seine alte Liebe wiederzugewinnen.

„Nur zwei Dinge im Leben zählen“, heißt es in Volker Schlöndorffs Hommage an das Werk des Schriftstellers Max Frisch: „Die Dinge, die wir getan zu haben bereuen, und die, die wir nicht getan zu haben bereuen.“

Max Zorn ist Anfang 60 und die Vergänglichkeit seines Lebens wird ihm schmerzhaft bewusst. Plötzlich sieht er klar, welche Chancen er vertan hat, was er besser nicht getan hätte. Vor allem in der Liebe ist er gescheitert. Als der Schriftsteller nach New York kommt, um sein neues Buch zu bewerben, hofft er, seine alte Liebe, die erfolgreiche Anwältin Rebecca, wiederzutreffen.

Alles in der Stadt erinnert ihn an sie. Doch Rebecca hat kein Interesse an Max. Vorerst vergnügt sich Max deshalb mit seiner derzeitigen Freundin Clara, die ebenfalls in New York lebt und arbeitet. Doch Rebecca gibt Max noch eine letzte Chance, als die beiden für einen gemeinsamen Ausflug nach Montauk fahren, wo sie damals ihre glücklichsten Tage verbracht haben.

Mein Blind Date mit dem Leben
  • 1h 51 min
  • Deutschland 2017
  • FSK ab 0
  • Komödie, Romanze
  • Marc Rothemund
  • Kostja Ullmann, Jacob Matschenz, Anna Maria Mühe u.a.

  • Mi, 23.05.2018 - 17:00 Uhr
  • 6,00€
  • Mi, 23.05.2018 - 20:00 Uhr
  • 6,00€

Feel-Good-Komödie nach dem autobiografischen Buch von Saliya Kahawatte um einen Mann, der sich nicht von seiner fortschreitenden Sehbehinderung bremsen lässt.

Saliya Kahawatte sieht die Welt wie durch ein dickes Milchglas. Doch seine Sehbehinderung soll ihn nicht aufhalten. Er will ein normales Leben führen, Karriere machen und sich verlieben, wie alle anderen auch.

Saliya setzt sich in den Kopf, eine gastronomische Ausbildung im Nobelhotel Bayrischer Hof zu machen, obwohl er kaum das Gesicht seines Gegenübers scharf erkennen kann. Er übt Verhaltensnormen zu erkennen und entsprechend zu reagieren, die richtigen Abstände einzuhalten, den Blick so zu richten, wie es von ihm erwartet wird – Hauptsache sein Gegenüber merkt nicht, dass Saliya von vorne bis hinten blufft. Der junge Mann stellt sich erstaunlich gut an und überrascht alle, als er den Job tatsächlich an Land zieht.

Er beginnt eine tiefe Freundschaft zu seinem Kollegen Max, der mit ihm alle Lebenslagen im Hotel meistert. So kommt Saliya tatsächlich ziemlich lange durch, ohne das irgendjemand von seinem Sehfehler Wind bekommt. Bestärkt von seinem besten Freund fasst Saliya Selbstvertrauen und übertrifft sich immer wieder selbst. Er will sein Leben in vollen Zügen genießen, statt sich in Watte zu packen.

Dann lernt er Laura kennen und da Liebe bekanntlich erst recht blind macht, stolpert Saliya ungewollt in die heikelsten Situationen. Sein Versteck-Spielchen ist ein fragiles Konstrukt, das jeden Moment bröckeln könnte.

More Than Honey
  • 1h 34min
  • Deutschl./Österreich/Schweiz 2012
  • FSK ab 0
  • Dokumentation
  • Ökologie-Doku von Markus Imhoof
  • -

  • Mi, 30.05.2018 - 17:00 Uhr
  • Eintritt frei
  • Mi, 30.05.2018 - 20:00 Uhr
  • Eintritt frei

„Wenn die Bienen aussterben, sterben vier Jahre später auch die Menschen aus.“ (Albert Einstein)

Dokumentation über das weltweite Bienensterben und die Bedeutung der Bienen für den Menschen und die Natur.

Seit Jahren ist ein weltweites Bienensterben zu beobachten. Das hat auch verheerende Auswirkungen auf den gesamten Biozyklus unserer Erde. Die Dokumentation hält das Leben einer Biene fest und zeigt die Wertschöpfungskette des Honigs bis hin zum Menschen. Von China, wo die Biene schon so gut wie ausgestorben ist bis hin zu Züchtern, die bereits in einem Wettbewerb um die wertvollen Pollen ringen. Am Ende steht eine traurige Prognose, die eine Zukunft ganz ohne die Honigbiene zeichnet.

Aber wir alle können etwas tun, um den Bienen und anderen Nutzinsekten zu helfen und ihnen Nahrung zu verschaffen. Das kann ein bunter Garten sein, ein bunter Balkon, das können Blühstreifen sein mit einer durchgehenden Tracht von Mai bis Oktober.

Hier einige Bienenfreunde im Garten:

Frühblüher: Buschwindröschen, Leberblümchen, Wildtulpen, Lungenkraut, Blaukissen, Traubenhyazinthe, Krokuss, Schneeglöckchen, Winterling, Blaustern, Märzenbecher Blüten

bis in den Sommer: Malve, Kornblume, Sommerazalee, Schmuckkörbchen, Katzenminze, Fetthenne, Beinwell, Distel, Roter Sonnenhut, Gelbe Schafgarbe, Akelei, Rittersporn, Disteln

Spätblüher: Sonnenblume, Anemone, Goldrute, Dahlien (ungefüllt), Tagetes, Astern, Ringelblume, Margerite, Taubnesseln

Kübelpflanzen: Bartblume, Küchenkräuter, Mischungen wie Ringelblume, Löwenmäulchen, Kapuzinerkresse; Zitronenmelisse, Thymian, Tagetes


Fehler, Irrtümer und Änderungen vorbehalten.

aktuelle News


  • BENEFIZ für die "Tafel Bad Doberan e.V."

    6. Mai 2018 - ab 15:00 Uhr im Kamp-Theater Bad Doberan

    Mit: Nordrock, Marco & Friends, Blasorchester Bad Doberan, Till Frömmel, Ironic, DKK88 Delphinis und Sambagruppe, Saxophon Ensemble, CyyRO, ATLAS Revival Projekt und Weitere...

    Mit Tombola! Für das leibliche Wohl wird gesorgt!

    Karten ab sofort im Restaurant Kamp-Theater